News

"LORIOT MEISTERWERKE" - Warum Männer und Frauen NICHT zusammenpassen!

FOTOS der 1. Vorstellung von Willi Hitzenberger, www.vorchdorfer.at

!! 2. Vorstellung am FR, 14. November 2014 !!
Edi Jäger & Anita Köchl bieten Unterhaltung vom Feinsten - ein Abend, der zu Lachstürmen hinreißt. 
 

LORIOT MEISTERWERKE - WARUM MÄNNER UND FRAUEN NICHT ZUSAMMENPASSEN!

"ÖSTERREICHS GENIALSTE SLAPSTICK COMEDIANS KÖCHL & JÄGER in einer furiosen LORIOT - Interpretation" (Humor AG)

Nackte Wahrheiten über SIE, IHN und ES. Über Frauen, Männer und harte Eier, Verführungskünste und Paarungsschwierigkeiten, miteinander aneinander vorbeireden und Sex am Arbeitsplatz. Wer ist schuld?? Ist ER es? Ist SIE es? Oder ES es? Der ganze liebe Wahnsinn rund um den Beziehungs-Alltag! Viel Beziehung. Viel Alltag. Wenig Sex!

Bravourös, gekonnt ... irrwitzige Unterhalter des 21. Jahrhunderts. (WIENER ZEITUNG)

Jäger & Köchl begeben sich nicht in die Kopierfalle, sondern schaffen es eigenständig mit dem Material des Meisters zu brillieren. (STANDARD, Wien)

eine Glanzleistung … zum Tränen Lachen ... begeisterte Zuschauer. (drehpunkt kultur) brutale Attacke auf die Lachmuskeln (Österreich)

NICHTS ALS HÖHEPUNKTE … große Komödianten … grandioser Witz auf höchstem Niveau … ließ kein Auge trocken … unglaublich lustig (Schaffhauser Nachrichten, CH)

FEUERWERK DES LACHENS … (OÖ Rundschau)

„Loriot ist der Größte. Wenn nicht der einzige.“ (Die Zeit)

„Ach was !?“ (Loriot)

Hochzeitssaison 2014 neigt sich dem Ende zu

Viele wunderschöne Hochzeiten durften wir dieses Jahr begleiten. 

….. und was uns besonders freut: obwohl wir heuer bereits einen „Hochzeits-Rekord“ gebrochen haben, werden es nächstes Jahr noch mehr Brautpaare sein, die in unserem Haus JA zueinander sagen! 

Von April – September 2015 sind nur mehr wenige Wochenenden verfügbar – also schnell unverbindlich anfragen und einen Besichtigungstermin vereinbaren! Ich freue mich auf Sie.

Übrigens…
als Partner von www.sagja-im-salzkammergut.at/ können Sie sich bei uns melden, wenn Sie die JA-Buchstaben für ein Fotoshooting ausleihen möchten.

 

 

Maturaball Gymnasium ORT/ORG

„Welcome to Candyland – 8 Jahre kein Zuckerschlecken“ - unter diesem Motto machten die 8. Klassen des Pensionats Gmunden am Samstag, 11. Oktober 2014 die Kitzmantelfabrik zum wohl süßesten Schauplatz der bisherigen Ballsaison. 

Die Schüler begeisterten mit einer aufwändigen „Zuckerl-Dekoration“, süßen Bars mit allerlei schokoladenen Köstlichkeiten und Showeinlagen im „Candyland“-Stil.

Weitere Highlights waren das Disco-Zelt und eine Tombola mit 250 Preisen. Ein Extra wurde besonders gut genutzt: der kostenlose Zug-Transfer von und nach Gmunden.

„WIR – Ein Umstand“ m. Roland Düringer am 1. Okt. 2014

Wir freuen uns sehr, Roland Düringer erneut am 1. Oktober 2014 bei uns begrüßen zu dürfen!!

Österreichs Ausnahmekabarettist und Philosoph kommt nach dem erfolgreichen 1. Teil „Ich - Einleben“ nun auch mit seinem 2. Kabarett "Wir - Ein Umstand" in die Kitzmantelfabrik.


Wenn für uns der Ernst des Lebens beginnt, hängt man uns einen leeren Rucksack um, den wir nun nach und nach mit unserer Geschichte befüllen werden. Diese wird von uns fälschlicherweise als „unser Leben“ bezeichnet. Doch sie ist lediglich unsere Lebens-geschichte und steht oft dem Leiden näher als dem Leben im eigentlichen Sinn.

Mit dieser traurigen Geschichte identifizieren wir uns nur allzu gerne. Nicht, weil es so schön ist und Spaß macht, sondern weil’s die anderen ja auch tun und man dadurch nicht mehr so alleine ist. Man lässt das gestörte ICH zurück und verschwindet im WIR. So findet man Schutz und Geborgenheit im kollektiven Wahnsinn.

Dieser Unerträglichkeit werden wir im zweiten Teil meiner Vortragstrilogie auf den Grund gehen. Nicht auszuschließen, dass wir dabei wieder unserem evolutionären Begleiter, dem Neandertaler begegnen. Dieser hatte uns ja einiges voraus: Er hatte die Zeit. Wir haben nur mehr die Uhr ... und diese tickt schon lange nicht mehr richtig.

Karten sind auf Ö-Ticket bzw. unter Tel-Nr. 0664/422 11 12 erhältlich.

Musikalischer Hochgenuss beim "Classic Open-Air"

Einen musikalischen Hochgenuss bot das Universitätsorchester Linz unter der Leitung von Christian Radner bei ihrem 1. Open-Air-Konzert am Samstag, 28.6.2014.

Bei anfangs lauem Sommerwetter konnten die zahlreichen Besucher im 1. Teil des Konzertes das schöne Ambiente unseres Innenhofes genießen, ehe der 2. Teil wegen eines aufziehenden Unwetters kurzerhand in den Saal "verlegt" wurde. Dank idealer Raumanordnung war dies problemlos möglich.

Herzliche Gratulation an das gesamte Orchester und die beiden Solisten, Manfred Radner am Marimba und Patrick Prammer am Vibraphone.

Fotos von Willi Hitzenberger (www.vorchdorfer.at).

Happy Birthday, Genussland OÖ!

Genussland-Landesrat Max Hiegelsberger, Genussland-Damen Astrid Mayr (v. l.), Margit Steinmetz-Tomala, Maria-Theresia Wirtl (die Hofrätin leitet das Team), Melanie Schweiger und Josef Lehner (Genussland Marketing Verein). Bild: Land OÖ/Kraml

400 Gäste kamen in die Kitzmantelfabrik, um 10 Jahre regionale Schmankerl-Kultur zu feiern!

Zu lang für diesen Artikel ist die humorvoll gebrachte Zahlenbilanz von "Genussland-Hofrätin" Maria-Theresia Wirtl bei der Feier zum 10. Geburtstag des Genusslandes Oberösterreich Dienstag im Veranstaltungszentrum Kitzmantelfabrik in Vorchdorf. Bei ihr laufen seit der Stunde null die Fäden für diese Initiative zusammen, die die Produzenten vor den Vorhang holt und Produkte in die Regale bringt.

Was unter dem früheren Landesrat Josef Stockinger begann, setzt der an diesem Abend zum Genuss-Landesrat mutierte Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger mit Verve fort. "Wir prägen und gestalten Trends. Denn wir setzen auf lustvolle Genießer statt konsumierende Verbraucher", sagte er in seiner frei gehaltenen Rede mit Herzblut.
Dazu applaudierten auch Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Reisecker, Tourismus OÖ-Chef Karl Pramendorfer, AK-Konsumentenschützer Georg Rathwallner und Peter-Paul Frömmel, Geschäftsführer der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer.

400 Gäste gratulierten

Das Genussland Oberösterreich hat noch viel vor. Es harren aber auch noch viele Aufgaben. Humorvoll nahm sie der Wort- und Ball-Jongleur, Kabarettist Günther "Gausl" Lainer, vor 400 Gästen auf die Schaufel. Dann ging es ans Genießen mit vielen Schmankerln aus allen Regionen Oberösterreichs und auch der Geburtstagstorte.

Bericht: OÖ Nachrichten (Quelle: http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Happy-Birthday-Genussland-Oberoesterreich;art4,1424484)

Klimawandel-Vortrag voller Erfolg

Frau o.Univ.Prof.Dr. Helga Kromp-Kolb referierte am 18.06.2014 auf Einladung der Energiegruppe Vorchdorf zu diesem brisanten Thema. Der Klimawandel, seine Auswirkungen und die möglichen Maßnahmen beschäftigen die Menschen weltweit. Die rund 200 BesucherInnen aus Vorchdorf und Umgebung können sich nun selbst ein Bild der derzeitigen globalen Situation machen.

Die Referentin zeigte auf Grafiken die globale Wärmesituation über mehrere Jahrhunderte. Im vorletzten Jahrhundert seit Beginn der Industriealisierung und ausgelöst durch die rasch steigende Verwendung von fossilen Energieträgern, stieg die Durchschnittstemperatur um rund 2° C. Die Konzentration von Kohlendioxyd in der Atmosphäre ist um rund 40% gestiegen und damit der höchste Wert seit mindestens 15 - 20 Mio. Jahren.

Kohlendioxyd, Wasserdampf und Methan in der Atmosphäre bestimmen unser Klima und auch die zunehmende Übersäuerung der Weltmeere. Der Klimawandel überfordert Menschen, Tiere und Vegetation bereits jetzt in höherem Maße als vermutet. Menschen leiden unter dem gehäuften Auftreten von Allergenen, Tiere durch die Einwanderung fremder Arten und die Vegetation durch die steigende Temperatur, als Beispiel sei hier die Fichte angeführt, die hohe Temperaturen und wenig Wasser schlecht verträgt und damit bei weiter steigenden Temperaturen im Bestand sehr gefährdet ist. Zurückdrehen können wir die Entwicklung nicht mehr, wir müssen dafür sorgen, dass die globale Erderwärmung in den nächsten Jahrzehnten nicht weiter steigt, sondern sich bei rund 2°C einpendelt.

Es ist 5 vor 12, aber noch nicht zu spät.

Reaktionen dürfen nicht länger auf sich warten lassen, jeder einzelne Erdbewohner kann seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten und die Politiker müssen lernen, in Generationszeiträumen und nicht in Legislaturperioden zu denken. Fossile Energieträger müssen in Zukunft vermehrt durch erneuerbare Energie ersetzt werden, der Konsum soll dem Bedarf angepasst sein und die Ernährung mit Lebensmittel, nicht Nahrungsmittel, aus dem Nahbereich erfolgen. Frau Prof. Dr.Kromp-Kolb bekam durch ihre überzeugende Art, Probleme sachlich darzustellen minutenlangen Applaus und überzeugte die Besucher, dass jeder seinen Beitrag zu Rettung der Erde Leisten kann. Wir müssen unsere Werte überdenken und der Klimawandel muss sich auch auf sozialer Ebene widerspiegeln.

Als kleines Danke bekam sie einen Vorchdorfer Rucksack von der Energiegruppe mit guten regionalen Produken überreicht, denn das Honorar das sie erhält, geht zur Gänze an ihre Studenten für Forschungszwecke! Helfen wir unserer Erde in dem wir uns und unsere Gewohnheiten ändern. Die Erde wird überleben, bei der Menschheit darf man gespannt sein. Im Foyer gab es köstliches aus der Region und der Weltladen war mit fair gehandelten Produkten vertreten. Die Teilnehmer diskutierten angeregt über den aufrüttelnden Vortrag. Die bäuerlichen Direktvermarkter aus Vorchdorf wurden mit einer Produktpräsentation vorgestellt.

Bericht von Gerhard Radner / Energiegruppe Vorchdorf (http://egruppe-vorchdorf.jimdo.com/)

ORF-Radio OÖ-Frühschoppen

Ein großartiger Erfolg war der ORF-Radio OÖ-Frühschoppen in unserem vollbesetzten Haus.

Neben den vielen lieben Gästen freuten wir uns auch, dass die Live-Sendung aus der Kitzmantelfabrik diesmal in GANZ ÖSTERREICH zu hören war!
Walter Egger moderierte in seiner bekannt ausgezeichneten Art und Weise. Die Marktmusik Vorchdorf, die Vorchdorfer Böhmische und der Singkreis Wim sorgten für beste Frühschoppen-Stimmung.

Fotos von Willi Hitzenberger (www.vorchdorfer.at).

2. Vorchdorfer Fahrradfrühling

Energiegruppe, Umwelt- u. Sport-Ausschuss luden alle VorchdorferInnen zum "Radl´n" ein.
 

Der 2. Vorchdorfer Fahrradfrühling bot bei ausgezeichnetem Radwetter zwei Routen zur Auswahl:

20 km von der Kitzmantelfabrik nach Wim und zurück und 6 km über Weidach, Eichham und Eggenberg.

Beim Geschicklichkeitsparcour, Schneckenrennen und beim Fahrradschlacuhwechseln war für Spiel und Spaß gesorgt.

Bericht und Bilder von Willi Hitzenberger, www.vorchdorfer.at 

 

15. Vorchdorfer Mostkost

Über einen Besucherrekord freuten sich die Ortsbauernschaft und die Landjugend Vorchdorf, die bereits zum 15. Mal die traditionelle Mostkost veranstalteten.  

Die „Zirmzapfen-Musi“ umrahmte die Mostkost musikalisch und sorgte für eine gemütliche Atmosphäre. Bei der Mostprämierung wurde heuer der Most von Spitzbart Franz zum besten Most prämiert. Steiner Hubert und Stöttinger Erich freuten sich über den 2. und 3. Platz.

Um das leibliche Wohl der vielen Besucher sorgten sich die Ortsbäuerinnen mit g´schmackigen Broten, Bauernkrapfen und süßen Köstlichkeiten. 


Fotos von Willi Hitzenberger (www.vorchdorfer.at)

Seiten