Veranstaltungen

Finissage der Kunstausstellung "Engel und Dämonen" von Ronald Hofstätter am 04. 05. 2017

Kunstausstellung "Engel und Dämonen" von Ronald Hofstätter

Finissage der Kustausstellung am 04. Mai 2017 in der Kitzmantelfabrik Vorchdorf

Das Leben des Künstlers, Ronald Hofstätter:

Geboren 1970 in Wien, aufgewachsen in einer Gastronomenfamilie. Studium der Geschichte, Publizistik und Politikwissenschaften an der Universität Wien. Bis 1993 hauptberuflich Tageszeitungsjournalist, Beruf des Fotografen erlernt. 1998 Co-Leiter der archäologischen Ruinen-Grabung in Hornstein/Burgenland. 1999 -2012 Gastronom und Gründung von „White Castle Games & Infotainment“ - Agentur für Brettspiele 2012-2016 lebt als freischaffender Kreativer, Autor und Künstler in Klosterneuburg.

 

Im Zentrum seiner Arbeiten steht, was ihn bewegt. Es war die Leinwand, der Ronald Hofstätter Gefühle, wie Liebe, Nöte, Trauer, Wut, Zorn, Ängste und sein Glück anvertraute. Malen als Selbsttherapie. Familie, Kinder, LebensbegleiterInnen sind immer wiederkehrende Inhalte.
In seinen Bildern spielt die Veränderung eine große Rolle. Kein Bild wird aufgegeben - jedes Bild wird solange gemalt, übermalt, zerstört, wieder herausgeholt, verändert bis es strahlt. Dieser Schaffensprozess erzeugt Tiefe, jedes Bild hat mehrere Ebenen, in die der Betrachter eintauchen und immer wieder Neues entdecken kann. Spielerisch, manchmal verspielt, detailverliebt, verträumt, verwunschen, verschachtelt, verschnörkelt sind Eigenschaften, die sein Gestalten treffend beschreiben. Aus dieser Energie der Veränderung drängt ein Element aus ihm nach Außen, welches seine Hand wieder und wieder über Leinwände und Zeichenblätter kreisen lässt - die Spirale. Das gleichförmige Zeichnen der Spiralmuster hat beruhigende Wirkung auf Ronald Hofstätter. Es führt ihn von Innen nach Außen, sollte er sich zu sehr in sich selbst bewegen oder es bringt ihn zurück in seine Mitte, wenn er sich wieder einmal selbst verloren hat. Der Malprozess konzentriert sich aufs Wesentliche - auf der Leinwand und in stürmischen Zeiten seines Lebens.

Tags-Zielgruppe: 

Sommer Tanzkurs

Tanzen lernen, viel Spaß dabei haben und einfach vom Alltag abschalten, stand im September in der Kitzmantelfabrik auf dem Programm. Geboten wurde einerseits ein "Discofox" mit tollen Figuren sowie die lustigsten und wichtigsten "Tänze zu Zweit"!
Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wo wir die Tanzschule Hippmann wieder bei uns begrüßen dürfen. 

Vorchdorfer Kulturtage

1. Vorchdorfer Kulturtage

Samstag, 13. August 2016 bis Montag, 15. August 2016

In der Kitzmantelfabrik

Positiv Vibrations

 

Samstag, 13. August 2016
SOMMERNACHTS KABARETT mit Joesi Prokopetz

"Bei dem Multitalent Prokopetz, Liedermacher, Autor, Kabarettist, geht es nicht nur um das Was, sondern auch sehr um das Wie (er es bringt). Und da zeigt er schon seine Klasse" (DieKleinkunst.com)
Eintritt: 19€ / 20€ VVK Ticket bei allen Ö-Ticketstellen
Einlass: 19.00 Uhr Beginn 20.00 Uhr

Sonntag, 14. August 2016
GESUNGENE GESCHICHTEN mit Blonder Engel und Mathias Kellner

Blonder Engel, steht für Sitzmusik mit raffinierten Texten, exzellentem Gitarrenspie, schelmischer Selbstironie und unbändigem Improvisationstalent - das sind die Markenzeichen des preisgekrönten Linzer Künstlers, der zwischen seinen spitzbübischen Songs gerne mal in Geschichten abschweift, dessen Ende oft nicht einmal er selbst kennt.
Mathias Kellner, erzählt G´schichten mindestens genauso gut wie er Musik macht.
Eintritt: 24€ / 26€ Ticket bei allen Ö-Ticketstellen
Einlass 19.00 Uhr 
Mathias Kellner Beginn 19.30 - 20.00 Uhr
Blonder Engel Beginn 20.30 - 22.30 Uhr
anschließend musikalischer Ausklang an der Bar

Montag, 15. August 2016
FAMILIENTAG mit Kindertheater - Findus und Petterson

Theater Feuerblau erzählt originell diese Geschichte wie Findus zu Petterson kam mit viel Witz und Charme, der die Kleinen Zuschauer begeistert.
Eintritt: 6€ für Kinder, 8€ für Erwachsene
Einlass 10.30 Uhr Beginn 10.45 Uhr

Tags-Zielgruppe: 

Peter Cornelius live in Konzert

 

Großartige Stimmung beim Konzert mit Peter Cornelius

Wiederum sorgte FLORO - das Veranstaltungsteam aus Gmunden – für einen unvergesslichen Abend in unserem Kultur- und Veranstaltungszentrum.

Sie brachten Peter CORNELIUS in unsere, bis auf den letzten Platz gefüllte Kitzmantelfabrik.

Der in Deutschland lebende, österreichische Spitzenmusiker zog mit seiner Band alle Register und packte sämtliche "alte Hadern" wie "Du entschuldige, i kenn di", „Reif für die Insel“, "Wann i wieder zur Welt kumm", aber auch einige seiner neueren Songs, wie "Zuneigung", aus.

Es war ein Konzertabend der Superlative – Gratulation an FLORO für die perfekte Organisation!
Wir freuen uns auf weitere, gute Zusammenarbeit mit euch. 


Fotos: FOTOPRESS - Peter Sommer, Gschwandt
Weitere Bilder unter http://www.fotopress-sommer.at/Galerie/index.php/Veranstaltungen/Konzert-Peter-CORNELIUS

 

Theater "Ein gemütliches Wochenende" 2014


Gratulation an die Theatergruppe Vorchdorf!
Sie sorgten bei ihren 11 Vorstellungen auch heuer wieder für Spaß, Spannung und vor allem beste Unterhaltung.

Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es hier einen Einblick in die „gemütlichen Wochenenden“ 2014 (Fotos Willi Hitzenberger).
Bericht der OÖ Nachrichten

Rosenball war ein voller Erfolg


Erfolgreich ging der 1. Rosenball des Vorchdorfer Sozialfonds „Wir helfen“ über die Bühne.

Auf hohem Niveau fand am Samstag, den 1. Februar 2014 der erste Rosenball des Vorchdorfer Sozialfonds „Wir helfen“ statt. Zum stimmungsvollen Ambiente in der sehr gut besuchten Kitzmantelfabrik trugen sowohl die zahlreichen, wunderschön arrangierten Rosen, als auch das ausgewählte Rahmenprogramm, durch das charmant Fr. Dr. Claudia Meissl führte, bei.

Die Garde und die Landjugend eröffneten mit der Fächerpolonaise, sprichwörtlich im neuen Gewand, in Tracht. Das Tanzorchester Linz AG, ausschließlich Profi-Musiker mit langjähriger Bühnenerfahrung, ließ bei den zahlreichen TänzerInnen keine Wünsche offen. „Wir sind eine Gruppe Tanzbegeisteter aus Gmunden und extra wegen diesem Orchester hier“, so die Aussage einer Ballbesucherin am Tanzparkett. Einen besonderen Hörgenuss zu Mitternacht bot der international bekannte Sänger Martin Kiener, der mit „Nessun Dorma“ und „Schenkt man sich Rosen in Tirol“ die Ballbesucher beeindruckte. 

Über den ersten Preis bei der Ziehung zur Rosenkönigin durfe sich Fr. Ulrike Dopf freuen, die neben einem riesigen Rosenstrauß und Gutscheinen auch ein romantisches Abendessen mit Weingleitung für zwei Personen im Haubenlokal „Tanglberg“ gewonnen hat. 

Fr. Christine Baumgartinger, die Initiatorin des Balls strahlt: „Ich danke allen Besuchern, Sponsoren und den vielen Helfern die zum Gelingen dieses Balls ihren Beitrag geleistet haben. Mit dem Reinerlös dieser Veranstaltung können wir wieder vielen, unverschuldet in Not geratenen VorchdorferInnen helfen“. 

Wer den Ball heuer versäumt hat, dem bleibt die Hoffnung auf eine Fortsetzung dieser stimmungsvollen Veranstaltung im nächsten Jahr.

Fotos: Willi Hitzenberger

Mehr Fotos auf www.vorchdorfer.at

 
RSS - Veranstaltungen abonnieren